+41 78 404 48 51

SCHUTZKONZEPT COVID-19

Salsabrosa GmbH, Wettingen, Schweiz

Version 1. Juni 2020

Das vom BASPO bewilligte Sicherheitskonzept der Tanz Vereinigung Schweiz TVS und des Berufsverband Danse Suisse wurde den konkreten Umständen der Salsabrosa GmbH angepasst. Salsabrosa GmbH leitet das vorliegende Schutzkonzept allen Schüler/innen, Lehrpersonen und Mitarbeiter/innen weiter. Weiter ist dieses Schutzkonzept auf der Homepage für jede Person abrufbar und kann eingesehen werden.

Schüler/innen, Lehrpersonen und Mitarbeiter/innen werden angehalten, die nachfolgenden Vorgaben vor Besuch der Tanzschule sorgfältig  zu lesen und einzuhalten.

Es wird ein Anwesenheitsprotokoll mit Datum und Namen der Teilnehmer/innen geführt. Telefonnummern müssen von allen Teilnehmer/innen vorhanden sein. Diese Informationen werden von Salsabrosa GmbH während mindestens zwei Monaten aufbewahrt.

Die Lehrpersonen sind für die Einhaltung der Sicherheitsmassnahmen verantwortlich, den Anweisungen der Lehrpersonen ist Folge zu leisten.

1. PERSONEN MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN

Personen mit Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns dürfen nicht am Training bzw. Unterricht teilnehmen. Das gleiche gilt für Personen, die keine Symptome haben, aber die im gleichen Haushalt mit einer Person leben, die Symptome zeigt.

Erscheint dennoch eine Person mit Krankheitssymptomen im Unterricht, wird diese ohne Verzug wieder nach Hause geschickt und angewiesen, die (Selbst-)Isolation gemäss BAG zu befolgen.

2. HYGIENEMASSNAHMEN

Alle Lehrpersonen reinigen sich vor und nach dem Unterricht die Hände. Die Kursteilnehmer/innen werden beim Betreten der Kursräumlichkeiten dazu aufgefordert, ihre Hände zu reinigen und/oder zu desinfizieren.

  • Händehygienestationen stehen bereit. Alle Kursteilnehmer/innen müssen sich bei Betreten der Kursräumlichkeiten die Hände desinfizieren oder waschen.
  • Alle Personen in der Tanzschule müssen sich regelmässig die Hände mit Wasser und Seife waschen. Dies insbesondere vor der Ankunft am Arbeitsplatz, zwischen den Kursen sowie vor und nach Pausen.
  • Alle unnötigen Gegenstände , welche angefasst werden können, wie z.B. Flyer,  Zeitschriften und Papiere werden von Salsabrosa GmbH entfernt. Bei Bedarf können diese bei den Lehrpersonen angefragt und durch die Lehrpersonen ausgehändigt werden.
  • Trocknungstücher in den Sanitäranlagen werden durch Einwegtücher ersetzt.

3. DISTANZ HALTEN

Lehrpersonen und Kursteilnehmer/innen achten darauf, den Kontakt vor und nach dem Training auf ein Minimum zu reduzieren.

Folgende Massnahmen sind zu beachten:

  • Die Kursteilnehmer/innen erscheinen, wenn möglich, in Trainingskleidung, damit die Aufenthaltszeit in der Garderobe verringert werden kann.
    • Alle Kursteilnehmer/innen werden gebeten pünktlich zum Training zu erscheinen und die Kursräumlichkeiten nach dem Training möglichst schnell wieder zu verlassen.
    • Zwischen den Kursen haben wir genügend Zeit eingeplant, damit sich die Teilnehmer/innen der unterschiedlichen Kurse möglichst nicht kreuzen.

4. REINIGUNG:

  • Oberflächen und Gegenstände (z. B. Stangen, Matten und sonstige Trainingshilfen) werden nach jedem Kurs durch die/den jeweilige/n Kursleiter/in mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt und desinfiziert.
  • Tassen, Gläser, Geschirr oder Utensilien werden unter den Lehrpersonen nicht geteilt. Geschirr wird nach Gebrauch mit Wasser und Seife gespült.
  • Türgriffe, Liftknöpfe, Treppengeländer und andere Flächen, die oft von mehreren Personen angefasst werden, werden nach jeder Lektion konsequent desinfiziert.
  • Zwischen den Lektionen haben wir für die Reinigung genügend Zeit eingeplant.

WC-Anlagen:

Die WC-Anlagen werden in regelmässigen Abständen und mehrmals am Tag mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt.

Beim Entsorgen des Abfalls werden Einweghandschuhe getragen.

Lüften

Die Kursleitung sorgt für einen regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch in den Kursräumlichkeiten. Diese sind nach jedem Kurs und unabhängig von der Gruppengrösse während mindestens 10 Minuten zu lüften.

5. BESONDERS GEFÄHRDETE PERSONEN

Die Teilnahme von sowie das Unterrichten durch besonders gefährdete Personen ist nicht verboten. Besonders gefährdete Personen werden explizit dazu aufgefordert, sich weiterhin an die Schutzmassnahmen des BAG zu halten und bleiben − wenn immer möglich − zu Hause. Der Schutz von besonders gefährdeten Mitarbeitenden ist in der COVID-19-Verordnung 2 ausführlich geregelt. Besonders gefährdete Personen werden über die Risiken informiert. Sie übernehmen selber die Verantwortung über die Teilnahme am Unterricht und ev. zusätzlichen Massnahmen (z.B. Maske tragen).

X